Aktuelles / Termine:

Jubiläums-Veranstaltungen am 21. und 22. November

- 25 Jahre Hospiz-Verein -

Ökumenischer Festgottesdienst und Festvortrag zum Jubiläum

 

Wie schnell doch die Zeit vergeht, wenn man gebraucht wird! So oder ähnlich empfinden es wohl viele Mitglieder des Hospiz-Vereins Bad Pyrmont, die nun auf das 25-jährige Vereins-Jubiläum zurückblicken. Denn der Hospiz-Verein Bad Pyrmont e.V. wurde am 21. November 1994 gegründet. „Ich kann es kaum glauben, der Hospiz-Verein Bad Pyrmont feiert sein 25jähriges Vereinsjubiläum. Sehr deutlich sind mir noch die Anfänge, ist mir die Vereinsgründung im November 1994 vor Augen. Viel hat sich in der Zeit getan, in der Hospizarbeit generell, aber auch in unserem Verein, und darauf wollen wir mit Dankbarkeit zurückblicken. Wir möchten allen danken, die es durch ihre Mitarbeit und ihre Unterstützung möglich gemacht haben, dass der Verein so erfolgreich arbeitet und dieses Jubiläum zusammen feiern“, sagt die Vorsitzende Annette Kleine-Gödde, die bereits seit 25 Jahren im Vorstand tätig ist.

 

Und so lädt der Hospiz-Verein Bad Pyrmont zu einem Ökumenischen Festgottesdienst mit dem Titel „Ihr seid das Licht der Welt“ am Donnerstag, 21. November um 17.00 Uhr in die Evangelische Christuskirche, Friedrichstraße in Bad Pyrmont ein. Der Gottesdienst wird gestaltet von Pastorin Bettina Burkhardt, Pastor Michael Linnenbrink und Ehrenamtlichen des Vereins. In dem Gottesdienst werden auch die Ehrenamtlichen des Vereins gewürdigt, ihnen für ihr Engagement gedankt und gesegnet. Musikalisch begleitet wird der Gottesdienst vom „Ensemble Cantabile“ unter der Leitung von Michael Mattes.

 

Einen Tag später, am Freitag, 22. November, um 17.00 Uhr lädt der Hospiz-Verein zu einem Festvortrag in die Katholische Kirche St. Georg, Bathildisstraße in Bad Pyrmont ein. Der bekannte Referent Prof. Dr. Wilfried Hardinghaus, Vorsitzender des Deutschen Hospiz- und Palliativverbandes (DHPV), wird über die „Autonomie versus Fürsorge? Suizidbeihilfe aus hospizlichpalliativer Sicht“ sprechen. Ein spannender Aspekt und die Mitglieder des Pyrmonter Hospiz-Vereins hoffen auf viele Zuhörer. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist natürlich frei.

 

Und natürlich wird bei so einem besonderen Anlass auch auf die vergangenen 25 Jahre zurückgeblickt – und über das Erreichte gesprochen. Denn der Pyrmonter Verein hat es geschafft, dass die Hospizarbeit mittlerweile auch im Leben der Menschen angekommen ist, heute weiß ein Großteil der Bevölkerung mit dem Begriff etwas anzufangen, Misstrauen und Hemmschwellen konnten abgebaut werden.

Im Pyrmonter Hospiz-Verein arbeiten Ehrenamtliche, Menschen, die sich, oft aufgrund eigener Erfahrungen, für die Aufgabe zur Verfügung stellen, in ihrer Freizeit tätig sind, jeder nach seinen eigenen Stärken an seinem Platz. „Wir arbeiten nach den Grundsätzen des christlichen Menschenbildes, lehnen von daher z.B. die aktive Sterbehilfe ab, wir arbeiten überkonfessionell, unsere Unterstützung ist kostenlos.

 

Unsere Arbeit hier am Ort hat sich natürlich in den Jahren verändert, wir haben heute eine stabile Vereinsstruktur, eine große Zahl an verlässlichen Menschen, die mitarbeiten und viele verschiedene Themen, mit denen wir uns befassen. Wir verstehen uns heute als ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst“, so Annette Kleine-Gödde.

Das Anliegen des Hospiz-Vereins Bad Pyrmont:

 

  • ein Sterben zu Hause zu ermöglichen
  • im stationären Hospiz am Ort ergänzend ehrenamtliche Arbeit zu leisten
  • Sterbenden in Pflegeheimen und Krankenhäusern Begleitung anzubieten
  • lebensverkürzt erkrankte Kinder und Jugendliche sowie ihre Familien im gesamten Landkreis Hameln-Pyrmont zu begleiten
  • ergänzend zu den ärztlichen und ambulanten pflegerischen Diensten Sterbende zu begleiten
  • uns für schmerzlindernde Maßnahmen einzusetzen
  • über palliative Versorgungsstrukturen zu informieren
  • die Sterbenden und ihre Angehörigen in der Sterbephase zu unterstützen
  • den Angehörigen in ihrer Trauer tröstende Nähe zu geben
  • für spezielle Fragen der Trauer von Kindern und Jugendlichen zur Verfügung zu stehen
  • zur Vernetzung aller Hospiz- und Palliativangebote vor Ort beizutragen
  • im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit zur Enttabuisierung des Themas „Tod und Sterben“ beizutragen

Wer mehr über den Hospiz-Verein Bad Pyrmont erfahren möchte, ist herzlich zu den Jubiläums-Veranstaltungen am 21. und 22. November eingeladen oder meldet sich im Büro in der Lortzingstr. 22 in Bad Pyrmont, Telefon 05281-987716.

Der Vorstand des Hospiz-Vereins und die drei Koordinatorinnen (von links): Jutta Jess, Regina Hellwege (beide Koordinatorinnen), Ilona Mack (Beisitzerin), Gert Klaus (Kassenwart), Makrina Kröger (Schriftführerin), Annette Kleine-Gödde (1. Vorsitzende), Ni

Das nächste Hospiz-Frühstück ist am 4.12.2019

Das Hospiz-Frühstück des Hospiz-Vereins Bad Pyrmont  findet im Dezember, am 4.12.2019 um 9:30 Uhr im Café Clichy, in der Brunnenstraße 15 statt. 

 

Das Thema an diesem Vormittag lautet: „Advents - und Weihnachtszeit“. 

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Interessierte sind herzlich eingeladen.

 

Trauer Café am 21.12.2019

 

Das nächste Trauer-Café findet im September am Samstag, den 21.12.2019 von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in den Räumen des Hospiz-Vereins Bad Pyrmont statt.


Eingeladen sind Menschen, die einen nahen Angehörigen oder Freund verloren haben und nach einer Möglichkeit zur Aussprache und Orientierung in der neuen Lebenssituation suchen. 


Das Café wird in der Lortzingstraße 22 in Bad Pyrmont veranstaltet. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.
Bei Fragen kann unter Telefon 05281-987716 oder info@hospizverein-badpyrmont.de   Kontakt aufgenommen werden.

 

Kaufen Sie Hospizwein und helfen Sie uns damit!

Vor einigen Jahren gab es eine Initiative der Landesarbeitsgemeinschaft, Wein zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit mit Hospizaufklebern zu vermarkten. Wir fanden es damals eine gute Idee und haben daran teilgenommen. Aber es war aufwendig und wurde auch bald wieder eingestellt.

 

Nun hatten wir die Idee, selbst etwas ähnliches zu organisieren. Wir haben Kontakt zu einem Winzer aufgenommen, haben eigene Aufkleber herstellen lassen und bieten Ihnen nun eigenen Hospizwein an.

 

Genießen Sie ihn, verschenken Sie ihn an Freunde und Bekannte und bringen Sie so unser Anliegen ins Gespräch!

 

Wir bieten Ihnen je zwei Sorten Weiß- und Rotwein an, die Preise entnehmen Sie bitte dem anliegenden Infoblatt, ca. 1€ je Flasche ist eine Spende zugunsten unseres Vereins.

 

Wir finden, es ist eine sehr angenehme Art und Weise, auf uns aufmerksam zu machen und uns zu unterstützen. Lassen Sie es sich schmecken!

Preisliste und Bestellzettel
Infoblatt Wein
Preisliste Wein.pdf
PDF-Dokument [86.4 KB]

Hier finden Sie uns:

Hospiz-Verein

Bad Pyrmont e.V.
Lortzingstr. 22
31812 Bad Pyrmont

Sie erreichen uns in unserem Vereinsbüro täglich telefonisch unter:

 

Telefon:

0 52 81 / 98 77-16

Rufbereitschaft:

0 52 81 / 98 77-17

 

Oder besuchen Sie uns

zu den Sprechstunden

der Koordinatorinnen

Regina Stelter, Regina Hellwege und Jutta Jess:

 

Mo. 15.00 Uhr – 18.00 Uhr

Do. 09.00 Uhr – 13.00 Uhr

 

Auf Wunsch auch nach Vereinbarung!

Aktuelles:

Jubiläums-Veranstaltungen 

25 Jahre Hospiz-Verein Bad Pyrmont startet am 21.+22. November 2019

Das nächste Hospiz-Frühstück ist am 4.12.2019

Das nächste Trauer-Café ist am 21.12.2019

Wir haben Hospiz-Wein,

Ihr Kauf unterstützt unsere Arbeit!

Besucherzähler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hospiz-Verein Bad Pyrmont e.V.
Mitglied im Hospiz- und PalliativVerbandes Niedersachsen e. V.